Kontakt
Ihr Fachhändler

Sie haben noch Fragen oder wünschen eine persönliche Beratung vor Ort?
Monika Weser und das Team von Elektro Richert, Inh. Monika Weser helfen Ihnen gerne weiter!

Jetzt anrufenJetzt zum Fachhändler!Beratungstermin vereinbaren

Mehr Solarstrom, weniger Bürokratie

Mit dem Solarpaket 1 hat die Bundes­regierung ein wich­tiges Gesetzes­paket auf den Weg ge­bracht, das den Betrieb von Photo­voltaik­anlagen deut­lich er­leichtern und beschleu­nigen soll. Noch ist das Ge­set­zes­paket nicht in Kraft - doch das könnte bereits im Mai der Fall sein.

MENNEKES
Weniger Bürokratie bei Solaranlagen

Sie haben Fragen? Wir sind Ihr Solar-Ex­per­te in Zittau und be­raten Sie ger­ne zu indivi­duellen Lösungen!


Die wichtigsten Neuerungen für Stecker-Solar-Geräte

Balkonkraftwerke sollen zukünftig mög­lichst un­kom­pliziert in Betrieb genom­men werden kön­nen und dürfen leis­tungs­fähiger sein: die ver­einfachte In­betrieb­nahme gilt für Geräte von bis zu 2 Kilowatt, wo­bei die Ein­speisung am Wechsel­richter auf 800 Watt be­grenzt werden muss. Auch sollen die Netz­an­schluss­be­din­gun­gen, die aktuell von Netz­betreiber zu Netz­betrei­ber stark diffe­rieren, bundes­weit ver­ein­heit­licht wer­den. Speicher dürfen künf­tig auch Netz­strom laden, ohne dass der EEG-Ver­gütungs­anspruch ver­loren geht.

  • die vereinfachte Anmeldung im Markt­stamm­daten­register reicht aus
  • die Anmeldung beim Netz­betreiber entfällt
  • der Einbau eines Zwei­richtungs­zählers muss nicht mehr vor der In­betrieb­nahme statt­finden
Das Solarpaket I im Überblick

Doch Vorsicht: Laut einem Sprecher der Bundes­netz­agentur gilt "grund­sätzlich die Rechts­lage, die zum Zeit­punkt der Inbetrieb­nahme gegolten hat." Das bedeutet: Wer bereits ein Balkon­kraft­werk betreibt, muss auch die alten Regeln befol­gen.

Warten auf rechtssichere 800 Watt: Auch nach der Verabschie­dung des Gesetzes fehlt weiter­hin eine wichtige Norm für Geräte mit höherer Ein­speisung: Näm­lich welche tech­nischen Vor­gaben diese Stecker­solar­anlagen für einen sicheren Betrieb erfüllen müssen. Ver­braucher soll­ten auf die Verab­schie­dung dieser Norm warten, wenn sie ihr Balkon­kraft­werk mit 800 Watt betrei­ben wollen.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems mgk GmbH